Skip to main content

Pflanze des Monats

November

Es genügt nicht, mit den Pflanzen zu sprechen,
man muss ihnen auch zuhören können.

Prunus subhirtella autumnalis

Winter-Kirsche

Blühende Bäume findet man in Herbst & Winter eigentlich nicht. Doch einer Laune der Natur haben wir es zu verdanken, dass wir in dieser Jahreszeit plötzlich vor einer Winter-Kirsche – der sogenannten Prunus subhirtella autumnalis – stehen, die in schönster Blüte steht.

Abgeleitet vom lateinischen „autunmnum“, was so viel bedeutet wie Herbst oder herbstlich, passt dieser Name gut zur aktuellen Jahreszeit.

Die Winter-Kirsche blüht auch zur kalten Jahreszeit, weil das Pflanzenhormon, welches den Austrieb der Knospen verhindert, bei ihr in sehr geringer Konzentration vorkommt. Daher reicht ein kurzer Kälteeinbruch mit anschließend wieder milderen Temperaturen, um die Vorblüte auszulösen.

Bleibt es dann eher mild, blüht die Winter-Kirsche bis zu ihrer Hauptblüte ab Ende März sogar mehr oder minder durch.

Die Blüten sind in der Knospe rosa, geöffnet aber fast weiß. Dabei stehen sie in Büscheln von ein bis drei Blüten. Und wenn die Krone dieses Hausbaums – die Winter-Kirsche wird maximal sechs Meter hoch – über die Jahre ausladend wird, dann sieht es von Weitem aus, wie eine wunderschöne Wolke aus Blüten. Das Laub verfärbt sich im Herbst und wird gelb und orange.

Die Winter-Kirsche bevorzugt einen sonnigen Standort und ist ansonsten recht pflegeleicht. Strauchförmig wachsend eignet sich die Winter-Kirsche nicht nur als Hausbaum, sondern kann auch gut in große Pflanzgefäße zur Begrünung von Dachterrassen oder Innenhöfen eingesetzt werden.


 

Für weitere Informationen

fragen Sie Ihren Gärtner von Eden vor Ort

Finden Sie Ihren
Gärtner von Eden

in Ihrer Nähe

Gärtner anzeigen