Skip to main content

Pflanze des Monats

Mai

Es genügt nicht, mit den Pflanzen zu sprechen,
man muss ihnen auch zuhören können.

Exochorda macrantha

Kleine Prunkspiere

Die Kleine Prunkspiere ist eine Sorte des Perlbusches und gehört zur Familie der Rosengewächse (Rosaceae). Die Gattung Exochorda, auch Prunkspiere oder Radspiere genannt, zählt gerade mal vier Arten. Beheimatet ist der Zierstrauch in Mittelasien bis Korea, hat seit aber mehr als 150 Jahren seinen festen Platz auch in den europäischen Gärten.

Der Gattungsname Exochorda enthält die griechischen Worte exo (aussen) und chorde (Saite). Die Namensgebung ist wohl auf den heraustretenden Mittelnerv des Blattes zurückzuführen.

Der Name „The Bride“ rührt vom reinweißen Blütenkleid her. Der Zierstrauch erreicht eine Höhe und Breite von bis zu 1,50 Meter, dabei wächst er locker, breitbuschig und überhängend. Im Mai entfaltet dieser sommergrüner Strauch seine volle Blütenpracht. Dabei stehen die bis zu 4 Zentimeter breiten, weißen Blüten zu sechs bis zehnt in dichten Trauben.

Die Blüten verströmen einen zarten Duft, der Bienen und Hummeln anzieht. Im Kontrast dazu stehen die hellgrünen Blätter. Diese sind vier bis sieben Zentimeter lang und eilänglich geformt. Die Rinde ist anfangs rötlich, später wird sie graubraun.

Die Kleine Prunkspiere bevorzugt einen sonnigen bis halbschattigen Standort mit einem feuchten, frischen und nährstoffeichen Boden.  Das Gehölz hat einen jährlichen Zuwachs von zehn bis 30 Zentimetern. Ein regelmäßiger Rückschnitt ist bei der Kleinen Prunkspiere nicht notwendig. Es empfiehlt sich stattdessen ein Auslichten der Zweige. Die beste Pflanzzeit ist der Herbst oder das Frühjahr.

Das helle Weiß der Blüten lässt sich gut kombinieren mit dunkelroten und zeitig blühende Wildrosen, Rhododendren/Azaleen oder auch mit Flieder. Als Unterbepflanzung eignen sich niedrig wachsende Stauden wie zum Beispiel das Gedenkemein, der Liegende Ehrenpreis oder das Duftveilchen. Im Frühling sind spätblühende Tulpen mit kräftigen Farben ein toller Kontrast zum weißen „Brautkleid“.

Das prachtvoll blühende Gehölz kann in Gruppen oder auch in Einzelstellung gepflanzt werden. Als Solitär kommt die Kleine Prunkspiere vor dunkelgrünem Pflanzenhintergrund besonders gut zur Geltung. Aufgrund seiner herabfallenden Triebe ist sie auch für die Bepflanzung von Mauerkronen oder Hangterrassen in sonniger Lage gut geeignet. Mit der dichten, überhängenden Wuchsform ist sie ein wunderbares Gehölz für kleinere Gärten und engere Platzverhältnisse.
Später im Jahr entpuppt sich dieser Zierstrauch als unkompliziert und winterhart. Im Winter schmückt das Gehölz seine feinen Zweige mit einer Fülle von zierenden, perlartigen Winterknospen und ist somit auch im laublosen Zustand wunderschön anzusehen.

Für weitere Informationen

fragen Sie Ihren Gärtner von Eden vor Ort

Finden Sie Ihren
Gärtner von Eden

in Ihrer Nähe

Gärtner anzeigen