Skip to main content

Pflanze des Monats

Juli

Es genügt nicht, mit den Pflanzen zu sprechen,
man muss ihnen auch zuhören können.

Echinacea purpurea Sorte Magnus

Purpursonnenhut

Der Purpursonnenhut, auch Roter Scheinsonnenhut oder Igelkopf genannt, ist eine Gartenstaude aus der Familie der Korbblütler (Asteraceae). Diese Staude stammt ursprünglich aus den Prärien Nordamerikas und fand bereits bei den Ureinwohnern Nordamerikas als antiseptisches Mittel gegen Entzündungen seine Verwendung. Mittlerweile ist der Purpursonnenhut auch bei uns als Naturheilmittel bekannt: Die in den oberirdischen Pflanzenteilen enthaltenen Substanzen, zum Beispiel Alkamide, ätherische Öle und Kaffeesäurederivate, wirken sich positiv auf das Immunsystem aus.

Der Form des Blütenbodens verdankt diese Staude ihren deutschen Namen, denn dieser ist mit einem spitzen Hut zu vergleichen. Die Bezeichnung "Igelkopf" weist auf die stacheligen Blütenköpfe hin. Der botanische Name Echinacea ist vom griechischen Wort "echinos" abgeleitet, das ebenfalls "Igel" heißt.

Schmetterlinge, Bienen und andere Insekten werden von den wunderschönen Blütenblättern, welche von dunkel-purpurrosa bis purpur eingefärbt sein können, magisch angezogen.

Diese trockenheitstolerante Staude lässt sich optimal in kleineren Gruppen als Beetpflanze verwenden. Aber auch neben anderen Begleitpflanzen, die nicht zu viel Raum benötigen, wie Rosen, Lavendel, Salbei und Frauenmantel gedeiht sie wunderbar. Der Purpursonnenhut ist eine mehrjährige Staude mit feinen, verzweigten Wurzeln. Der Stängel wird 80 bis 100 Zentimeter lang, er ist kräftig und leicht haarig. Der Stängel ist am oberen Ende etwas verzweigt. Die dunkelgrünen Blätter sind lanzettlich, zugespitzt und ganzrandig.

Von Juli bis September zeigen sich bis zu zwölf Zentimeter breite, margeritenähnliche Blütenkörbchen mit purpur-rosafarbenen Strahlenblüten und hochgewölbter, braunroter Mitte, dem sogenannten Korb.

Im Winter erfrieren die oberirdischen Pflanzenteile, um dann aber im Frühling wieder zuverlässig auszutreiben. Der Igelkopf benötigt einen sonnigen Standort. Er gedeiht am besten auf nährstoffreichen, durchlässigen und nicht zu schweren Böden.

 

 

Als Züchtung der ersten Stunde hat Echinacea purpurea 'Magnus' Jahre an Gartenerfahrung gesammelt. Diese wunderschöne Staude überzeugt als gesunde, wiederkehrende und blühfreudig den Sommer liebende Staude.

Für weitere Informationen

fragen Sie Ihren Gärtner von Eden vor Ort

Finden Sie Ihren
Gärtner von Eden

in Ihrer Nähe

Gärtner anzeigen