Skip to main content

Unsere Pflanze des Monats

Dezember

Es genügt nicht, mit den Pflanzen zu sprechen,
man muss ihnen auch zuhören können.

Ilex aquifolium

Stechpalme

Die Europäische Stechpalme oder auch: Gewöhnliche Stechpalme, Gemeine Stechpalme, Hülse oder Ilex, ist ein immergrüner, aufrechter, ein- oder auch mehrstämmiger, ein bis fünf Meter hoher Strauch oder ein zehn bis 15 Meter hoher, dicht verzweigter Baum mit kegelförmiger Krone. Später im Alter wölbt sich die Krone von der Stechpalme meist rundlich. Der Ilex gehört zu den eher langsam wachsenden Gehölzen, die sehr alt werden können: Bis zu 300 Jahre alte Exemplare sind bekannt.

Sie ist in ganz Europa und Westasien verbreitet und kommt bei uns häufig in der Norddeutschen Tiefebene, als auch im Alpenvorland in Höhen bis zu 1.200 Metern und in einigen Mittelgebirgen vor. Die spitzen Zähne am Blattrand signalisieren den Fraßfeinden: Rühr mich ja nicht an! und verleihen dieser Art und der gesamten Pflanzenfamilie der Stechpalmengewächse (Aquifoliaceae) ihren Namen. In Deutschland steht die Stechpalme unter Naturschutz.

 

Von Mai bis Juni steht die Stechpalme dann in Blüte, aber meist bemerkt man die unscheinbaren Blüten gar nicht. Für Bienen und andere Insekten sind sie aber besonders reich an Nektar und Pollen und damit eine wichtige Nahrungsquelle.

 

Die Stechpalme ist zweihäusig und somit hat man am besten direkt beide Geschlechter im Garten stehen, damit die weiblichen Stechpalmen den dekorativen Fruchtschmuck ausbilden können. Die beerenartigen Steinfrüchte sind der besonders attraktive Teil dieser immergrünen Art. Die Kombination von rotem Fruchtschmuck und glänzend dunkelgrünen Blättern passt einfach gut in die Adventszeit, denn die Früchte werden im November reif. Die Beeren haften lange an den Zweigen und bieten Vögeln später wichtige Nahrung. Für den Menschen sind die Blätter und die roten Beerenfrüchte dagegen giftig.

Absonnige bis schattige Lagen sind der bevorzugte Platz der Gemeinen Stechpalme. Die Art und die meisten Sorten sind meist ausreichend winterhart für unsere Breiten. Im Garten steht Ilex aquifolium als ruhiger Hintergrund in einer Rabatte oder als Hingucker in Einzelstellung.

Ein sehr bekanntes Stück Hülsenholz ist Johann Wolfgang von Goethes Spazierstock; dieser steht im Goethehaus in Weimar.

„Im Vatikan bedient man sich
Palmsonntag echter Palmen
Die Kardinale beugen sich
und singen alte Psalmen.
Dieselben Psalmen singt man auch,
Ölzweiglein in den Händen,
Muß im Gebirg zu diesem Brauch
Stechpalmen gar verwenden.“
(Johann Wolfgang von Goethe)

Für weitere Informationen

fragen Sie Ihren Gärtner von Eden vor Ort

Finden Sie Ihren
Gärtner von Eden

in Ihrer Nähe

Gärtner anzeigen